Loading

NEWS

SEE WHAT WE HAVE DONE FOR OUR HAPPY FANS

Erfolgreiches Osterwochende für die SonicWall Rangers.

Erfolgreiches Osterwochende für die SonicWall Rangers.

Sowohl das Team II am Karsamstag als auch die Kampfmannschaft am Ostermontag konnten schwer erkämpft aber siegreich vom Platz gehen.

Karsamstag musste das Team II der SonicWall Rangers nach Wien zu den Vienna Warlords. Nach dem ersten Saisonsieg eine Woche zuvor, gegen die Vienna Knights, welche 9:40 geschlagen wurden, war die Motivation riesengroß.
Doch der Start war holprig, 12:0 Rückstand zum Ende des 1. Viertels. Erst kurz vor der Halbzeitpause konnte Bernhard Kaltenegger für die SonicWall Rangers punkten. Halbzeitstand 12:7.
Im dritten Viertel holten sich die Mödlinger, durch einen Touchdown von Mathias Ully und dem Extrapunkt durch Bernhard Kaltenegger die Führung. Mit einem Spielstand von 12:14 wurden ein letztes Mal die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit begann mit Punkten für die Wiener. Den Extrapunkt konnte die Defense der SonicWall Rangers verhindern. Spielstand 18:14. Durch den Anschluss Touchdown von Quaterback Benjamin Bräuer und den Extrapunkt durch Bernhard Kaltenegger gingen die Rangers wieder in Führung. Die Defense der Rangers wurde danach gleich zwei Mal kalt erwischt, die Offense konnte nicht punkten und somit gingen die Wiener mit 32:21 in Führung. Etwas mehr als 3 min noch auf der Uhr. Wer jetzt dachte, dass dieses Spiel schon zu Ende war, wurde eines Besseren belehrt.
Mit einem Pass auf Bernhard Kaltenegger, welcher diesen sicher in die Endzone brachte konnten die Rangers aufschließen. Der Extrapunkt wurde nicht gekickt, Quaterback Benjamin Bräuer brachte den Ball persönlich in die Endzone.

Eine knappe Minute noch auf der Uhr, die Rangers versuchten sich in einem Onside-Kick, welchen Mathias Ully für die Mödlinger sichern konnte und somit war die Offense wieder am Feld. Mit einem Pass auf Maximilian Sekirnjak überraschten die Rangers die Gegner dieser bringt den Ball über 40 Yards in die Endzone, Bernhard Kaltenegger verwertet den Extrapunkt ebenfalls sicher. Spielstand 40 sec vor Schluss 32:36.
Die Warlords mussten jetzt aufs Ganze gehen und passen. Den zweiten Versuch konnte Maximilian Hofbauer abfangen und damit den Sieg in diesem spannenden Spiel für sein Team besiegeln.

Auch das AFL Spiel am Ostermontag sollte zu einem Footballkrimi werden. Die Kampfmannschaft empfing die Steelsharks aus Traun. Das Hinspiel in Traun konnten die Mödlinger mit 31:52 für sich entscheiden. Ein Sieg sollte auch in Mödling her.
Der Start begann ein wenig unsicher, doch konnten die Mödlinger das erste Viertel für sich entscheiden. Durch einen Touchdown von Eugen Sumic, einen Defense Touchdown von Markus Greber und einen verwandelten Extrapunkt durch Denis Tasic wurden mit einem Spielstand von 13:7 das erste Mal die Seiten gewechselt.

Die Punkteführung wechselte bis zur Halbzeit laufend. Trotz zweier Touchdowns durch Florian Wegan, einen von Roman Namdar sowie drei verwertete Extrapunkte durch Denis Tasic ging es mit einem 1-Punkterückstand in die Halbzeit. Spielstand nach zwei Vierteln 34:35 für Traun.

In der zweiten Halbzeit gelang den SonicWall Rangers fast alles. Insgesamt 6 Touchdowns gingen auf das Konto der Mödlinger. Anton Wegan machte den Anfang. Führung Rangers 40:35. Die Trauner konnten im Anschluss noch einmal mit einem Touchdown und Extrapunkt die Führung übernehmen. Spielstand 40:43.
Ab diesem Zeitpunkt waren die SonicWall Rangers nicht mehr zu stoppen. Eugen Sumic begab sich gleich zwei Mal mit dem Ball in die Endzone, Denis Tasic verwandelt sicher – 54:43.
Anton Wegan konnte nicht nur in der Offense punkten, es gelang ihm auch einen Ball in der Endzone der Trauner abzufangen und über das gesamte Spielfeld in die Rangers Endzone zu tragen. Denis Tasic verwandelte zwei Mal perfekt. Spielstand 68:43.

Zum Abschluss konnte noch Backup Quaterback Benjamin Bräuer den Ball in die Endzone tragen. Denis Tasic verwandelte die letzten Punkte für die Mödlinger sicher. Die Gäste konnten in der Schlussphase noch einen Anschluss Touchdown erzielen. Endstand in diesem Highscoring Game 75:49.

Kommendes Wochenende sind beide Teams spielfrei. Am 4.5 geht es für die Kampfmannschaft zum Aufsteiger nach Amstetten. Das Team II hat noch eine Woche länger Pause. Sie empfangen am 11.5. um 15:00 die Pannonia Eagles in Mödling.

webadmin's picture

webadmin

we R one

0 Comments

Leaver your comment